WEBSEITEN

Ist eine Webseite gut strukturiert, bietet eine barrierefreie Kontaktmöglichkeit und ist für die mobilen Besucher optimiert sind bereits alle Voraussetzungen für einen messbaren Erfolg auf dem Online-Parkett geschaffen.

Doch was nützt das beste Auto, wenn es unbewegt in der Garage herumsteht?

Eine Webseite muss bewegt werden. Das bedeutet, eine Webseite muss in den sozialen Netzwerken eingetragen sein. Sie „pimpen“ den Motor einer Webseite am sinnvollsten mit einem wöchentlich gepflegten Blog. Sehen Sie diesen Blog als den Treibstoff Ihrer Webseite. Parallel zum Blog können das auch ein Newsbereich oder diverse RSS- Feeds* aus den sozialen Netzwerken sein. Grundsätzlich ist lediglich nur eine einzige Sache elementar wichtig: ETWAS muss sich auf Ihrer Webseite bewegen, damit Google die Änderungssignale erkennen und Ihre Webseite besuchen kann, um die neuen Informationen im Internet verbreiten zu können.

Eine Webseite wirklich suchmaschinenoptimiert wirken zu lassen, erfordert einen konkreten Plan, alle Elemente an Ihrem Unternehmensziel auszurichten. Das beginnt bei einem informativen Text, der schnellen Ladezeit und beinhaltet Details wie die clevere, korrekte Bezeichnung jeden einzelnen Bildes, welches Sie auf Ihrer Homepage verwenden.

Sie müssen Ihre Webseite komplett überarbeiten?

Keine Bange vor einer kompletten Überarbeitung! Oft ist es mit Hilfe eines kompetenten Marketingexperten und Designers einfacher, als Ihren bestehenden Internetauftritt in nur ein oder zwei Punkten „aufzupeppen“.

Mit bereits einem Budget von ca. 2000.- € können Sie erwarten, dass Sie neben einer modernen, mobil optimierten Webseite auch ein kleines Social Media Paket erhalten, um den neuen Schritt ganzheitlich und lückenlos auf den Weg zu bringen.

Achten Sie darauf, dass Ihr Anbieter neben dem Hosting* auch einen exzellenten technischen Support anbietet. Sie  müssen sich darauf verlassen können, dass Ihre Homepage mit einem professionellen Frühwarnsystem bei Störungen ausgestattet ist UND sich Ihr Anbieter sofort um die Behebung des Fehlers kümmert – und nicht erst, wenn Ihnen Ihre Kunden mitteilen, dass Ihre Webseite offline ist oder möglicherweise sogar Spam versendet. Letzteres nehmen Ihnen Ihre Kunden auf jeden Fall übel- unabhängig davon, wie hervorragend Ihr Produkt ist)

ux-787980_1920.jpg

*Ihre Webseite wird nur im Internet gefunden, wenn Sie aktiv betrieben wird. Dazu benötigen Sie einen Hostingdienst, welcher Ihre Webseite betreibt. Bekannt-vor allem aus dem privatem Bereich- sind große Anbieter wie 1&1 oder Strato. Für eine rechtssichere und verschlüsselte Webseite mit individuellem Bereich mit genügend Platz für Ihre Daten und E-Mails eignet sich meistens ein B2B- Anbieter mit einem 24h- Support besser für Unternehmen. Das definiere ich vor allem daran, dass Ihre Unternehmens-E-Mail eine Ihrer wichtigstens Lebensadern ist.